Eine Brücke über die Zeit auf der Gewürzstraße

Beschreibung

Die antike Stadt Avdat diente den Nabatäern im zweiten Jahrhundert v.Chr. als Station auf der Gewürzstraße. Später wurde Avdat von den Römern und den Byzantinern erobert. Es konnten große Abschnitte erhalten werden, in denen Überreste von allen drei Zivilisationen gezeigt werden. Hier können die Überreste byzantinischer Kirchen mit zum Teil beschrifteten Säulen, eines dreistöckigen römischen Hauses, eines nabatäischen Brennofens, einer Werkstatt, sowie von Wein- und Ölpressen betrachtet werden. Anhand eines öffentlichen Bads und eines Dampfraums (Sauna), wird demonstriert, wie die Heißluftabzüge unter den Fußböden verwandt wurden. Ein Teil des Wassersystems wurde von den modernen Forschern wiederhergestellt, um daraus zu lernen, auf welche Weise die Nabatäer in der Wüste erfolgreich Landwirtschaft betreiben konnten. Im Avdat-Nationalpark befinden sich ein Besucherzentrum und ein Souvenirladen.

Ausflugstip: Die Kalksteinhöhlen mit den Skulpturen und den Grabnischen.

Öffnungszeiten

Alle Nationalparks sind an sieben Tagen der Woche ab 08:00 Uhr geöffnet. Einlaß ist bis 30 Minuten vor Schließungszeit.

In En Avdat und Bet Guvrin-Maresha wird der Einlaß bis 60 Minuten vor Schließungszeit gewährt.

Oktober bis März: 08:00 - 16:00 Uhr
April bis September: 08:00 - 17:00 Uhr

An Freitagen und an den Tage vor jüdischen Feiertagen: Alle Nationalparks schließen eine Stunde eher als an Wochentagen. Am Abend des Rosh Hashana und vor Pessach schließen alle Parks zwei Stunden eher. Am Tag vor Yom Kippur schließen alle Parks bereits um 12:00 Uhr. An Yom Kippur bleiben die Parks geschlossen.

Verwandte Gruppenreisen

Zuletzt geändert am 26.12.2015
Facebook
Google+
Twitter