Geburtsort der Jungfrau Maria

Beschreibung

Der Park befindet sich an der Stätte einer frühen jüdischen Stadt aus den ersten Jahrhunderten unserer Zeitrechnung. Sein bemerkenswertestes Objekt ist die sogenannte „ Mona Lisa aus Galiläa“, deren wunderschöne, weibliche Züge vor ungefähr 1700 Jahren in einem kunstvollen Mosaiken verewig wurden. Auch die Straßen der antiken Stadt sind mit Atemberaubenden Mosaiken geschmückt. Unter der benachbarten Kreuzfahrerfestung, die auch das Besucherzentrum beherbergt, befindet sich ein unterirdisches Reservoir, das wegen seiner Größe und der Art, wie es in den Stein gehauen wurde, einfach einzigartig ist. Zippori war der Geburtsort der Jungfrau Maria und der Wohnort ihrer Eltern Anna und Yehayachim.

Ausflugstip: Die Darstellung von Antikem und Modernem im Multimedia-Zentrum.

Öffnungszeiten

Alle Nationalparks sind an sieben Tagen der Woche ab 08:00 Uhr geöffnet. Einlaß ist bis 30 Minuten vor Schließungszeit.

In En Avdat und Bet Guvrin-Maresha wird der Einlaß bis 60 Minuten vor Schließungszeit gewährt.

Oktober bis März: 08:00 - 16:00 Uhr
April bis September: 08:00 - 17:00 Uhr

An Freitagen und an den Tage vor jüdischen Feiertagen: Alle Nationalparks schließen eine Stunde eher als an Wochentagen. Am Abend des Rosh Hashana und vor Pessach schließen alle Parks zwei Stunden eher. Am Tag vor Yom Kippur schließen alle Parks bereits um 12:00 Uhr. An Yom Kippur bleiben die Parks geschlossen.

Verwandte Gruppenreisen

Zuletzt geändert am 05.01.2016
Facebook
Google+
Twitter