Reiseinformationen

Prospekt (pdf)

Reiseinformationen

11-tägige Pilgerreise

Alexander von Humboldt sagte einmal: „Die gefährlichste aller Weltanschauungen ist die Weltanschauung der Leute, welche die Welt nicht angeschaut haben!“. Wir wollen die Welt anschauen und in Israel auf Spurensuche gehen. Die Berichte aus dem Alten und dem Neuen Testament werden lebendiger als je zuvor.

Gemeinsam erkunden wir das Land Israel. Vom modernen Tel Aviv am Mittelmeer fahren wir ans Rote Meer, weiter an das Tote Meer, bis in den grünen Norden des Landes, an den See Genezareth. Letzte Station unserer Reise ist die Stadt Jerusalem. Wir besuchen die wichtigsten Sehenswürdigkeiten des Landes und haben zudem die Möglichkeit mit Personen aus der Region ins Gespräch zu kommen.


ab 1.749,00 €

Termine

Tag Beschreibung Ort
1
(16.03.2020)
Anreise

Linienflug ab München nach Israel/Tel Aviv, voraussichtliche Flugzeiten 10:20 – 15:05 Uhr. Ankunft am Flughafen und Empfang durch Reiseleitung. Transfer nach Tel Aviv. Abendessen und Übernachtung in Tel Aviv.

Hotel Ruth Daniel (***), Tel Aviv-Jaffa
2
(17.03.2020)
Tel Aviv/Jaffa und Negev-Wüste

Wir beginnen unser Besichtigungsprogramm mit einer kurzen Stadtführung durch das moderne Tel Aviv (Rothschild Blvd und Außenbesichtigung der Unabhängigkeitshalle) und der Altstadt Jaffa, dem biblischen Joppe. Fahrt durch die Negev-Wüste nach Eilat, auf dem Weg Stopp in En Avdat mit Wanderung. Wasser hat hier über Jahrtausende eine breite Schlucht in das Kalkgestein gespült. Weiterfahrt ans Rote Meer. Abendessen/Übernachtung in Eilat.

Hotel Prima Music (***), Eilat/Rotes Meer
3
(18.03.2020)
Eilat (fakultatives Angebot: Petra)

Heute besuchen wir den Timna Park, mit Besichtigung der hier nachgebildeten Stiftshütte in originalem Maßstab. Der Nachmittag steht zur freien Verfügung in Eilat. Teilnehmer, welche keine Besichtigung des Timna Parks wünschen haben die Möglichkeit einen Tagesausflug zur Felsenstadt Petra/Jordanien zu unternehmen. Der Tagesausflug wird je nach Teilnehmerzahl in englischer oder deutscher Sprache durchgeführt (Anmeldung vorab nötig!). Abendessen/Übernachtung in Eilat.

Hotel Prima Music (***), Eilat/Rotes Meer
4
(19.03.2020)
Totes Meer

Wir packen die Koffer und verlassen das Rote Meer. Wir fahren hinab zum tiefsten bewohnten Ort unseres Planeten, das Tote Meer, rund 400 Meter unter dem Meeresspiegel.  Besuch der Felsenfestung Masada, der berühmten Fluchtburg des Herodes mit Informationen zur Bedeutung „Mythos Masada“ in der israelisch-zionistischen Geschichtsschreibung. Hier sieht man noch heute die restaurierten Ruinen des Herodes Palastes und die Gebäude der Bevölkerung. Diese Gebäude bewohnten die letzten Juden von 70 bis 73 n. Chr., während der Belagerung des Felsens durch die Römer. Auf- und Abstieg per Seilbahn. Anschließend erholsames Bad am Strand des Toten Meeres. Ein für viele Besucher unvergessliches Erlebnis. Kurze Fahrt nach Jericho. Besuch von Tass Saada (angefragt!), vom Hilfswerk Seeds of Hope in Jericho. Abendessen und Übernachtung in Jericho.

Hotel Jericho Resort (***+), Jericho
5
(20.03.2020)
Jericho / Jordantal

Kurze Stadtbesichtigung in Jericho, u. a. mit dem bekannten Maulbeerbaum. Fahrt entlang des Jordantals zum See Genezareth. Auf dem Weg Halt bei der originalen Taufstelle Jesu am Jordan, Qasr el Yahud. Besuch des religiösen Kibbuzes Sde Eliyah. Der innovative Kibbuz Sde Eliyahu ist Pionier im biologischen Anbau und Export seiner Nutz-Insekten. Nachmittag Badezeit und Erholung im Sachne Nationalpark (Gan Hashlosha) mit seinen natürlichen 28° warmen Quellen. Laut Time Magazin der schönste Ort Israels und eine der exotischsten Plätze der Welt.  Abendessen/Übernachtung in der Herberge Karei Deshe direkt am Ufer des See Genezareths.

Jugendherberge Karei Deshe, See Genezareth
6
(21.03.2020)
West-Galiläa bis Mittelmeerküste

Fahrt nach Nazareth: Verkündigungskirche und Zeit für einen Bummel über den orientalischen Basar der Stadt. Anschließend Besuch des Freilichtmuseums Nazareth Village, dem Nachbau eines Dorfes zu Zeiten Jesu in Galiläa. Vorführung handwerklicher Arbeiten durch die „Bewohner“ des Dorfes. Über das Elias-Kloster Muhraka auf dem Karmel fahren wir nach Akko. Wir besuchen die Stadt Akko, zur Zeit der Kreuzritter war die Stadt das Tor nach Israel. Noch heute findet man in Akko die schönsten Ausgrabungen aus dieser Zeit und die alte Kreuzfahrerfestung steht bereits auf der Liste des Weltkulturerbes. Den besonderen Charme Akko’s macht aber auch sein arabisches Flair aus, welches wir bei einem Streifzug durch den orientalischen Basar genießen können. Rückfahrt an den See Genezareth. Abendessen/Übernachtung am See Genezareth.

Jugendherberge Karei Deshe, See Genezareth
7
(22.03.2020)
Galiläa und Golan

Am Vormittag Besuch der Stadt Safed (Zfat), die Stadt der Kabbala. Besuch der alten und wunderschönen Synagogen und des Künstlerviertels. Den Nachmittag widmen wir den Heiligen Stätten am See: Panoramablick vom Berg der Seligpreisungen. Zu Fuß oder per Bus geht es hinab nach Kapernaum, mit den Überresten einer uralten Synagoge in denen bereits zu Zeiten Jesu gelehrt wurde. Tabgha (Brotvermehrungskirche) mit dem berühmten Fisch- und Brotmosaik. Anschließend Bootsfahrt über den See Genezareth. Am späten Nachmittag/Abend ist eine Begegnung mit der messianischen Pniel Gemeinde in Tiberias geplant. Abendessen/Übernachtung am See Genezareth.

Jugendherberge Karei Deshe, See Genezareth
8
(23.03.2020)
Mittelmeerküste

Fahrt zur Stadt Haifa, eine der größten Hafenstädte des modernen Israels. Von der Panoramastraße haben wir einen phantastischen Ausblick auf die Stadt, den Hafen sowie auf die Gärten des Bahai Tempels. Weiter geht es zu einem weniger bekannten Teil der Geschichte: Als europäische Juden vor den Nazis auf Schiffen nach Israel geflüchtet waren, hat die englische Mandatsmacht vielen von ihnen nicht erlaubt ins Land zu kommen, stattdessen wurden sie in einem Internierungslager gefangen gehalten. Wir besichtigen dieses Lager in Atlit. Weiterfahrt nach Betlehem, bei Jerusalem.Abendessen/Übernachtung im Gästehaus und Begegnungszentrum Beit al Liqa. Am Abend Gespräch mit dem Gründer und Leiter des Zentrums, Johnny Shahwan (angefragt!).

Gästehaus Beit Al Liqa (***), Beit Jala/Betlehem
9
(24.03.2020)
Jerusalem (1)

Den heutigen Tag konzentrieren wir uns auf die Altstadt Jerusalems sowie die unmittelbare Umgebung. Beginn des Tages mit einem Panoramablick vom Ölberg auf das Kidrontal sowie die Altstadt. Zu Fuß hinab, vorbei an der Tränenkapelle Dominus Flevit und dem Garten Gethsemane zur Altstadt. Einführungstour durch die Altstadt von Jerusalem. Diese konzentriert sich auf den Besuch der wichtigsten religiösen Stätten: Klagemauer, Via Dolorosa sowie dem jüdischen Viertel. Anschließend Gespräch im Biblical College in der Jaffa Straße. Abendessen/Übernachtung in Beit Al Liqa.

Gästehaus Beit Al Liqa (***), Beit Jala/Betlehem
10
(25.03.2020)
Jerusalem (2)

Wir beginnen den Tag mit dem Besuch der Davidstadt, den ältesten besiedelten Teil der Stadt Jerusalems. Wer möchte hat die Möglichkeit durch den Wassertunnel, den König Hiskia anlegen ließ zu waten. Anschließend Fahrt zur Holocaustgedenktstätte Yad Vashem. Ausführliche Führung durch das Museum und anschließend Spaziergang über die Parkanlage der Gedenkstätte. Abschluss der Reise am Gartengrab, einer Oase der Ruhe in mitten des Trubels der Stadt Jerusalem. Abendessen/Übernachtung in Beit Al Liqa.

Gästehaus Beit Al Liqa (***), Beit Jala/Betlehem
11
(26.03.2020)
Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen. Rückflug nach München, voraussichtlich 06:00 – 09:15 Uhr. Shalom und Le Hitra'ot - Auf Wiedersehen.

Programmänderungen vorbehalten!

Termine

Anmeldung offen
Termin garantiert
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung geschlossen
Status Reisedatum Guide Anmeldeschluss Preis
16.03.2020 bis 26.03.2020
01.01.2020 1.749,00 € Anmelden

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug/Direktflug mit EL AL ab/bis München nach Tel Aviv und zurück inkl. aller obligatorischen Steuern/Gebühren/Kerosinzuschlag (Stand Juni 2019)
  • Gruppentransfer bei Ankunft und Abreise
  • 10 Übernachtungen in den genannten Unterkünften
  • Verpflegung: Halbpension (Frühstück und Abendessen)
  • Fahrten in Israel im modernen, klimatisierten Reisebus
  • lizenzierte, deutschsprachige Reiseleitung während der Rundreise
  • Eintrittsgelder und Parkgebühren laut Programm

Zubuchbare Leistungen

Rail&Fly, Tagestour nach Jordanien am 18.03.2020, Einzelzimmer

Exkludierte Leistungen

  • fakultativer Ausflug nach Petra/Jordanien (Preis ca. 300,- € / Person inklusive Grenzgebühren/Visa)
  • An- und Abreise innerhalb Deutschlands
  • landesübliche Trinkgelder für Reiseleitung, Busfahrer und Hotelpersonal (erwartet werden 6,- EUR / Person / Tag)
  • Auslandskranken- und Reiserücktrittskostenversicherung
  • zusätzliche Mahlzeiten (Mittagessen/Imbiss) und Getränke
  • persönliche Ausgaben

Zahlungsinformationen

Anzahlung in Höhe von € 150,- pro Person sofort nach Eingang der Bestätigung auf das Konto von Scuba-Reisen GmbH. Die Restzahlung erfolgt bis spätestens 4 Wochen vor Abflug.

Stornobedingungen

Bei Stornierung fallen folgende Gebühren (pro Person) an:
  • bis 93 Tage vor Abflug: Euro 150,-
  • 92 bis 65 Tage vor Reisebeginn: 25% des Reisepreises
  • 64 bis 31 Tage vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises
  • 30 bis 8 Tage vor Reisebeginn: 70% des Reisepreises
  • 7 bis 1 Tag vor Reisebeginn: 80% des Reisepreises
  • ab dem Tag der Abreise bzw. bei Nichterscheinen zum Abflug: 100% des Reisepreises

Mindestteilnehmerzahl

Die Gruppe wird bei einer Mindestteilnehmerzahl von 21 durchgeführt.
Bei Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis 4 Wochne vor Abreise vor. Bei Rücktritt durch uns als Reiseveranstalter wird dem Reisenden der eingezahlte Reisepreis unverzüglich erstattet.

Allgemeine Reisebedingungen

Es gelten desweiteren die allgemeinen Reisebedingungen von Scuba-Reisen GmbH.

Information für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Unsere Rundreisen sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet.
Sie sind mobilitätseingeschränkt, möchten aber gerne an einer unserer Reisen teilnehmen, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zuletzt geändert am 13.06.2019
Facebook
Google+
Twitter