P

Welche Bedingungen gelten für Gruppen im Rahmen des Pilotprojekts?

Israel hält derzeit weiterhin an Einreisebeschränkungen für Touristen fest. Die Öffnung für Touristen wurde bereits für 01.07, dann 01.08. und nun auf unbestimmte Zeit verschoben. Wir haben die Möglichkeit Gruppen im Rahmen eines „Pilotprojekts für Touristeneinreise“ nach Israel durchzuführen. Sicherlich werden die Bedingungen für Pilotgruppen Interessenten/Teilnehmer abschrecken, dennoch ist es auch eine Chance Israel zu einer Zeit zu besuchen, in der viele Sehenswürdigkeiten ohne den üblichen Trubel der Touristen besucht werden können. Wir möchten Sie nachfolgend daher über die wichtigsten Bedingungen für Pilotgruppen informieren:

  1. Gruppengröße zwischen 5 und 30 Teilnehmer
  2. Gruppen müssen durchgehend (von Ankunft bis Abreise) von einem lizenzierten Reiseleiter und Bus begleitet werden
  3. Alle Teilnehmer der Pilotgruppen müssen mit einem durch die FDA oder EMA genehmigten Impfstoff vollständig geimpft sein (derzeit min. 2 x Moderna, 2 x Biontech, 2 x AstraZeneca oder Kreuzimpfung, min. 1 x Johnson&Johnson). Seit der letzten COVID-19-Impfung darf zur Ankunftszeit in Israel max. 6 Monate vergangen sein. Zur Teilnahme genesene Personen mit nur einer Impfung (Moderna, Biontech, AstraZeneca) haben wir bisher aus Israel widersprüchliche Aussagen erhalten. Wir würden diese Personen die Unterlagen einzureichen um dann mit vorliegenden Unterlagen die offizielle Bestätigung anzufragen. Ungeimpfte Personen (auch Kinder) sind von der Teilnahme am Pilotprojekt leider ausgenommen.
  4. Teilnehmer dürfen 14 Tage vor Reisedatum kein nach Israel definiertes „rotes Land“ besucht haben (derzeit keine "roten Länder") – Transit durch rote Länder ist erlaubt.
  5. Die Teilnehmer müssen gemeinsam An- und Abreisen (Verlängerungen nach der Reise oder Einreise vor der Gruppe ist nicht möglich)
  6. Teilnehmer müssen 24 Stunden vor Abflug eine elektronisches Einreisformular auf der Webseite des Israelischen Gesundheitsamts ausfüllen (englisch-sprachiges Formular, deutsche Übersetzung kann bei uns angefragt werden)
  7. Die Teilnehmer der Gruppe müssen folgende Tests absolvieren (auf eigene Kosten)
    1. PCR-Test frühestens 72 Stunden vor Abreise in Deutschland (ca. 60,- €)
    2. PCR-Test bei Ankunft am Flughafen in Israel (80 ILS, entspricht ca. 21,- €)
    3. Antikörper-Schnell-Test bei Ankunft am Flughafen in Israel (126 ILS, entspricht ca. 33,- €) – laut aktuellen Informationen wird Israel die EU-Zertifikate ab Oktober anerkennen, so dass der Test voraussichtlich ab diesem Zeitpunkt entfallen dürfte.
    4. PCR-Test frühestens 72 Stunden vor Abreise in Israel (80 ILS, entspricht ca. 21,- €)
    Die gesamten Testkosten in Israel liegen aktuell bei rund 75,- € pro Person, zuzüglich der Testkosten vor Abreise in Deutschland.
  8. Die Ergebnisse der Tests liegen meist zeitnah vor, dennoch muss die Gruppe bis zum Erhalt der Ergebnisse der Ankunfstests in „Isolation“ bleiben (im Hotel) (meist grob ein halber Tag).
  9. Teilnehmer müssen eine COVID-19 deckende Auslandskrankenversicherung abgeschlossen haben (auf eigene Kosten). Günstige Angebote auf Anfrage bei uns erhältlich.
  10. Folgende Dokumenten werden pro Teilnehmer zur Beantragung benötigt:
    1. Reisepass-Kopie
    2. Impf- und ggfs. Genesenennachweis (in englischer Sprache)
    3. Formular zur Teilnahme ausgefüllt (Seite 1 oben, Seite 2 unten, Seite 3 unten) und unterschrieben (Seite 2 und Seite 3)
    4. Nachweis über Krankenversicherung mit COVID-19
  11. alle obigen Daten vorbehaltlich Änderungen (Preise/Bestimmungen)

Die Bedingungen werden im Pilot fortlaufend angepasst. Obige Informationen gelten derzeit.

Sofern Sie Interesse an der Teilnahme oder Durchführung einer Pilotgruppe haben kontaktieren Sie uns. Gerne beraten wir gemeinsam wie wir Ihr Vorhaben umsetzen können.

Zuletzt geändert am 01.10.2021

R

Ist Israel ein Risikogebiet?

Israel gilt seit 15.08.2021 erneut als Hochrisikogebiet.
Jordanien gilt seit 16.06.2021 nicht mehr als Risikogebiet.

Eine Quarantäne bei Rückreise in Deutschland (von Risikogebiet) ist bei negativem Testergebnis nicht (mehr) nötig.

Wenn Sie sich zu einem beliebigen Zeitpunkt in den letzten zehn Tagen vor der Einreise in einem zum Zeitpunkt der Einreise als Hochrisiko- oder Virusvariantengebiet eingestuften Gebiet aufgehalten haben, müssen Sie sich grundsätzlich direkt nach Ankunft nach Hause - oder in eine sonstige Beherbergung am Zielort - begeben und absondern (häusliche Quarantäne). Bei Voraufenthalt in einem Hochrisikogebiet beträgt die Absonderungszeit grundsätzlich zehn Tage, bei Voraufenthalt in einem Virusvariantengebiet beträgt sie grundsätzlich vierzehn Tage. Gensene und geimpfte Reisende sind bei Rückreise aus einem (Hoch-)Risikogebiet von der Quarantäne befreit. Lediglich bei Rückreise aus einem Virusvariantengebiet gilt auch für geimpfte/genesene eine Quarantänepflicht.

Die jeweils aktuellsten Einstufungen finden Sie auf den Seiten des RKI: Liste der Risikogebiete

Zuletzt geändert am 18.08.2021

Besteht für Israel eine Reisewarnung?

Seit 15.08.2021 warnt das Auswärtige Amt erneut vor nicht notwendigen Reisen nach Israel. Die Reisewarnung zu Jordanien wurde am 21.06.2021 aufgehoben. Auf Grund der weltweiten Pandemie und den damit einhergehenden Einschränkungen beim Flugverkehr wird derzeit jedoch vom Auswärtigen Amt von touristischen Reisen abgeraten.

Quelle: Seite des Auswärtigen Amts

Zuletzt geändert am 18.08.2021

Wann erfolgen die Rückerstattungen für stornierte Reisen?

Scuba hat für alle auf Grund der Pandemie stornierten Reisen zwischenzeitlich entsprechende Gutschriften erstellt. Wir sind hierbei in vielen Fällen für die Fluglinien in Vorleistung gegangen.

Sollten Sie keine Gutschrift erhalten haben bitten wir Ihren Spam-Ordner zu prüfen. Sollte auch im Spam-Ordner keine Gutschrift vorliegen kontaktieren Sie uns bitte. Sofern Sie die Gutschrift für zukünftige Reisen nutzen möchten müssen Sie nichts weiter veranlassen. Zur Auszahlung der Gutschriften bitten wir um Mitteilung Ihrer Zahlungsdaten (IBAN bzw. Kreditkarte), entsprechend Gutschriftentext.

Zuletzt geändert am 02.02.2021

S

Wann wird meine Reise abgesagt/storniert?

Auf Grund der weiterhin bestehenden Einreisebschränkungen seitens Israel haben wir zunächst alle Gruppenreisen - mit Ausnahme unserer Pilotgruppen - mit Abreise bis 31.10.2021 abgesagt. Einzelreisende werden sukzessive von uns informiert. Für Reisende mit späterer Abreise werden wir in den kommenden Tagen eine Entscheidung treffen. Wir möchten zunächst die weitere, sehr dynamische Entwicklung abwarten.

Zuletzt geändert am 29.09.2021

Sind die Sehenswürdigkeiten in Israel geöffnet?

Israel hat alle COVID-19-Einschränkungen aufgehobene, entsprechend können alle Sehenswürdigkeiten besucht werden - auch in den palästinensischen Gebieten.

Zuletzt geändert am 29.09.2021

E

Dürfen Touristen nach Israel einreisen?

Touristen dürfen derzeit nicht nach Israel einreisen, lediglich angehörige 1. Grads dürfen in besonderen Fällen einreisen.

Israel führt derzeit ein Pilotprojekt für die Einreise von Touristen durch. Im Anschluss sollen reguläre Gruppeneinreisen möglich sei. Die detaillierten Bedingungen werden zu Ende des Pilotprojekts erwartet. Weitere Informationen zum Thema Pilotprojekt unter entsprechendem Informationspunkt: Pilotprojekt

Israelische Staatsbürger sowie Nicht-Israelis mit einer Bescheinigung der Israelischen Botschaft dürfen nach Israel einreisen:
Einreisende aus allen Ländern, unabhängig des Impfstatus, benötigen einen negativen PCR-Test (kein Antigen-Schnelltest!) der frühstens 72 Stunden vor Ankunft in Israel abgenommen wurde (englisch, mit Reisepassnummer). Lediglich genesene Reisenden (11 Tage nach Genesung bis 3 Monate nach Infektion" benötigen keinen Test vor Abreise.
Ab 24 Stunden vor Abflug besteht die Verpflichtung ein Formular auf Seiten des Israelischen Gesundheitsministeriums auszufüllen und die Genehmigung bei Check-in vorzulegen.
Bei Ankunft in Israel ist ein PCR-Test durchzuführen (bei Vorabbuchung 80 Shekel, bei Zahlung vor Ort 100 bis 115 Shekel).

Weiterhin wird unterschieden ,zwischen Reisenden aus "grüne", "organgene" und "roten" Ländern:
Reisende aus roten Ländern müssen zwingend Isolation, unabhängig ob geimpft, getestet oder genesen
Reisende aus organgenen Ländern müssen in Isolation, sofern nicht geimpft oder genesen
Reisende aus grünen Ländern müssen nur bis zum Erhalt des negativen Tests bei Ankunft in Isolation

Die Liste der Länder finden Sie auf den Seiten des Israelischen Gesundheitsministeriums unter folgender Webseite: Länderliste. Die Liste wird jede 2 Wochen aktualisiert.

Zuletzt geändert am 29.09.2021

Welche Einschränkungen gelten derzeit in Israel?

Israel hat nahezu alle Einschränkungen wie bspw. Kontaktbeschränkungen, Besucherbeschränkungen, Abstandsregeln uvw. aufgehoben.

In (öffentlichen) Innenräumen herrscht derzeit Maskenpflicht

Bei Kultur- und Sportveranstaltungen, Konferenzen und Ausstellungen, Hotels, Fitnessstudios und Swimmingspools, Veranstaltungsräumen, Festivals, Touristenattraktionen, Restaurants und Bars sowie Universitäten ist der "Grüne Pass" vorzulegen (entspricht 3G: geimpft, genesen, getestet).

Zuletzt geändert am 29.09.2021

V

Welchen Schutz bieten Reiseversicherungen?

Nachfolgende Informationen gelten für die über uns vermittelten Versicherungen der ERGO-Reiseversicherung. Für Informationen zu weiteren Versicherungen erkundigen Sie sich bitte dirket bei Ihrer Versicherung.

Die Reiserücktrittsversicherung (RRV) greift im Falle einer Impfunterverträglichkeit (sofern dadurch die Reise nicht möglich ist). Die Auslandskrankenversicherung übernimmt die Kosten im Ausland bei Erkrankung während Ihres Urlaubs.

Die reguläre Versicherung bietet keinen Schutz bei angeordneter Quarantäne oder positivem Test vor Abreise, sowie für Rückführung/Mehrkosten bei Erkrankungen im Ausland. Hierfür empfehlen wir den Abschluss der günstigen COVID-19-Ergänzungsversicherung, siehe Details unten.

Covid-19-Ergänzungsversicherung:
Die Ergänzungsversicherung deckt folgende Fälle:

    Persönlicher und individuell angeordneter Quarantänemaßnahme, wenn ein Ansteckungsverdacht mit Covid-19 besteht. Verweigerung der Beförderung, z.B. Airline verweigert Flug aufgrund erhöhter Temperatur. Verweigerung der Einreise, z.B. Grenzbeamter verweigert Einreise aufgrund erhöhter Temperatur. Kann die Reise nicht wie geplant beendet werden, weil Versicherter oder eine mitreisende Risikoperson von einer persönlichen und individuell angeordneten Quarantäne betroffen sind, Erstattung zusätzlicher Unterkunftskosten bis € 1.000,- pro Person.

Die Ergänzungsversicherung kostet 15,- € ohne Selbstbeteiligung (13,- € mit Selbstbeteiligung) und ist gültig für bis zu 9 gemeinsam reisende Personen, dies entspricht einem Preis von Durchschnittlich lediglich rund 3,- €/Person.

Der Ergänzungsschutz kann nur in Verbindung mit einer regulären Reiseversicherung abgeschlossen werden!

Für den Abschluss einer Versicherung nehmen Sie gerne Kontakt mit uns auf. Auf Wunsch kann der Abschluss auch selber unter folgendem Link erfolgen: https://www.reiseversicherung.de/

Zuletzt geändert am 14.06.2021
Facebook
Twitter