Stätte des "Wunders vom Schwein"

Beschreibung

An der Ostseite des See Genezareths, nicht weit vom Kibbuz Ein Gev, befinden sich die Ruinen der größten byzantinischen Kirche im Lande, die auch Kloster war und im 1. Jahrhundert n. Chr. gebaut wurde. Im Neuen Testament wird dieser Ort als die Stätte des "Wunders vom Schwein" bezeichnet, an der Jesus böse Geister aus dem Körpfer eines Mannes austrieb und diese dann in eine Herde von Schweinen einfahren ließ.

Ausflugstip: Der einzigartige Mosaikfußboden der Kirche.

Öffnungszeiten

Alle Nationalparks sind an sieben Tagen der Woche ab 08:00 Uhr geöffnet. Einlaß ist bis 30 Minuten vor Schließungszeit.

In En Avdat und Bet Guvrin-Maresha wird der Einlaß bis 60 Minuten vor Schließungszeit gewährt.

Oktober bis März: 08:00 - 16:00 Uhr
April bis September: 08:00 - 17:00 Uhr

An Freitagen und an den Tage vor jüdischen Feiertagen: Alle Nationalparks schließen eine Stunde eher als an Wochentagen. Am Abend des Rosh Hashana und vor Pessach schließen alle Parks zwei Stunden eher. Am Tag vor Yom Kippur schließen alle Parks bereits um 12:00 Uhr. An Yom Kippur bleiben die Parks geschlossen.

Verwandte Gruppenreisen

Weitere Schreibweisen

Kursi wird außerdem auch wie folgt geschrieben: Cursi

Zuletzt geändert am 20.07.2018
Facebook
Google+
Twitter