Die zwölf Tierkreiszeichen im Mosaik

Beschreibung

Die aus dem 6. Jahrhundert n. Chr. datierende, inmitten des Kibbuz Hefzibah gelegene Synagoge der antiken Stadt Bet Alpha zeichnet sich durhc ihren großartigen und gut erhaltenen Mosaikfußboden aus. Das große, farbenprächtige Mittelstück des Mosaiks wird von den zwölf Tierkreiszeichen eingenommen, deren Namen in hebräischer und aramäischer Sprache aufgeführt sind. Um das Mittelstück herum sind Abbildungen der Bundeslade, eines siebenarmigen Leuchters (Menorah) und der Opferung Isaaks angeordnet. Dieses außergewöhnliche Kunstobjekt wurde 1928 entdeckt, als Kibbuzmitglieder einen Bewässerungsgraben gruben und zufällig darüber stolperten.

Ausflugstip: Die eindrucksvolle Tonbildschau.

Öffnungszeiten

Alle Nationalparks sind an sieben Tagen der Woche ab 08:00 Uhr geöffnet. Einlaß ist bis 30 Minuten vor Schließungszeit.

In En Avdat und Bet Guvrin-Maresha wird der Einlaß bis 60 Minuten vor Schließungszeit gewährt.

Oktober bis März: 08:00 - 16:00 Uhr
April bis September: 08:00 - 17:00 Uhr

An Freitagen und an den Tage vor jüdischen Feiertagen: Alle Nationalparks schließen eine Stunde eher als an Wochentagen. Am Abend des Rosh Hashana und vor Pessach schließen alle Parks zwei Stunden eher. Am Tag vor Yom Kippur schließen alle Parks bereits um 12:00 Uhr. An Yom Kippur bleiben die Parks geschlossen.

Weitere Schreibweisen

Bet Alpha Synagoge wird außerdem auch wie folgt geschrieben: Bet-Alpha-Synagoge, Beit Alpha Synagoge, Bet Alfa Synagoge, Beit AlfaSynagoge

Zuletzt geändert am 20.07.2018
Facebook
Google+
Twitter