Ein Stück Zeitgeschichte Tel Avivs

Beschreibung

Kategorie: sonstige Sehenswürdigkeit

Der Shalom-Tower war eines der ersten Hochhäuser im Nahen Osten. Er wurde zwischen 1958 und 1965 auf dem Gelände des ersten Hebräischen Gymnasiums Herzliya errichtet, welches 1958 zerstört wurde. Während das Gebäude heute hauptsächlich als Bürogebäude dient, befinden sich in den unteren zwei Stockwerken kleine Ausstellungen zur Geschichte Tel Avivs. Hierzu gehört das beeindruckende Nahum-Gutman-Mosaik, das die Geschichte der Stadt darstellt und ein paar kleine Modelle, die die ersten Häuser Tel Avivs zeigen. Im ersten Stock befindet sich ein hübsche Ausstellung mit Fotos von Avrahams Soskin. Seine Fotografien dokumentieren den Bau und die Entwicklung der ersten hebräischen Stadt und sind eine wichtige Informationsquelle für die frühe Geschichte Tel Avivs mit seinen kleinen Straßen und unterschiedlichen Bewohnerinnen und Bewohnern.

Öffnungszeiten

Sonntag bis Donnerstag: 08:00 - 19:00 Uhr
Freitag und Feiertage: 08:00 - 14:00 Uhr
Samstag geschlossen

Karte

Weitere Informationen/Kontaktdetails

Webseite: http://www.migdalshalom.co.il/

E-Mail: tiki@discover-telaviv.co.il

+972-3-510-0337

Weitere Schreibweisen

Shalom-Tower wird außerdem auch wie folgt geschrieben: Shalom Meir Tower

Zuletzt geändert am 23.09.2021
Facebook
Twitter