Das Ost-Tor der Altstadt Jerusalems

Beschreibung

Kategorie: sonstige Sehenswürdigkeit

Das Löwentor ist das einzige offene Tor, um vom Osten aus in die Altstadt zu gelangen. Die Nutzung des Tors bietet sich insbesondere dann an, wenn man vom Ölberg und vom Garten Gethsemane zur Via Dolorosa gelangen möchte. Eine Legende erzählt, dass dem im 16. Jahrhundert regierenden osmanischen Herrscher Suleiman dem Prächtigen im Traum zwei Löwen erschienen, die ihm auftrugen, die zerstörten Altstadtmauern wieder aufzubauen. Die beiden Löwen oberhalb des Tores stammen wahrscheinlich aus der Zeit Baibars, der im 13. Jahrhundert Jerusalem regierte. Christen nennen dieses Tor auch das Stephanstor, da nicht weit von hier der erste christliche Märtyrer Stephanus gesteinigt worden sein soll. Da das Tal zwischen der Altstadt und dem Ölberg im Judentum Jehoshaphat-Tal (das Tal, in dem Gott richten wird) genannt wird, nennen viele Juden das Tor hingegen Jehoshaphat-Tor.

Bibelverweise

Löwentor findet in der Bibel Erwähnungen, unter anderem in

Öffnungszeiten

Karte

Weitere Schreibweisen

Löwentor wird außerdem auch wie folgt geschrieben: Lions Gate, Stephanstor

Zuletzt geändert am 31.08.2021
Facebook
Twitter