Jom HaScho'a (Tag des Holocausts)

Beschreibung

Der israelische Nationalfeiertag Jom HaScho'a (hebr. „Tag der Shoa/Holocausts“) oder auch Jom haZikaron laScho’a weLaGwura (hebr. „Tag des Gedenkens an Shoa und Heldentum“) findet nach jüdischem Kalender am 27. Nisan statt – ein auf Freitag oder Sonnabend fallender Termin wird auf den Donnerstag vorgezogen. Nach gregorianischem Kalender fällt der Tag somit auf Anfang April bis Mitte Mai. An diesem Tag gedenkt das Land an die Opfer des Holocausts sowie den jüdischen Widerstand und das Heldentum der jüdischen Untergrundkämpfer. Das Datum des Gedenktages wurde erstmalig im Jahr 1951 von der Knesset festgesetzt.

Eine Woche später folgt der Jom haZikaron, der Gedenktag für die gefallenen israelischen Soldaten und Terroropfer. Insbesondere bei den Medien ist die dazwischenliegende Woche daher von Gedenken und Trauer geprägt.

Traditionen, Bräuche und Speisesitten

Die Eröffnungszeremonie in Yad Vashem findet am Vorabend des Feiertages statt. Es werden sechs Fackeln, symbolisch für sechs Millionen jüdische Opfer des Holocausts, entzündet. Zu Fußen der sechs Fackeln werden Kränze verschiedener Institutionen und Gruppen Überlebender niedergelegt.

Die Holocaustgedenkstätte Yad Vashem führt eine Gedenkveranstaltung am Morgen des Tages durch. Bei dieser und vieler weitere Gedenkveranstaltungen wir das El Male Rachamim (hebr. „Gott voller Erbarmen“) gebetet. Ein Gebet das üblicherweise am Todestag eines Verstorbenen gebeten wird. Entstanden ist das Gebet im Mittelalter, als Andenken an die Opfer der Kreuzzüge.

Um 10 Uhr heulen für 2 Minuten im ganzen Land die Sirenen. Nahezu das gesamte öffentliche Leben bleibt für diese zwei Minuten schweigend stehen, sowohl Passanten wie auch Fahrzeuge.

Alle Fahnen wehen an diesem Tag auf halbmast.

Ultraorthodoxe Juden (Charedim) nehmen nicht an den Feierlichkeiten teil, da die Halacha Trauertage im Monat Nisan untersagt.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Viele öffentliche Einrichtungen sind in Israel geschlossen.

Yad Vashem ist am Vortag des Feiertages nur bis 12 Uhr für reguläre Besucher geöffnet. Am Feiertag selber ist Yad Vashem für Besucher ab 11 Uhr (bis 20 Uhr) geöffnet. Der Besuch mit privaten Fahrzeugen ist an diesem Tag nicht gestattet. Bitte parken Sie Ihr Fahrzeug daher am Herzl-Berg oder nutzen Sie die Straßenbahn. Es ist mir viel Andrang zu rechnen, da viele Veranstaltungen und zusätzliche Ausstellungen angeboten werden (teils Zutritt nur mit Einladung).

Termine

  • 12.04.2018 bis 12.04.2018
  • 02.05.2019 bis 02.05.2019
  • 21.04.2020 bis 21.04.2020

Weitere Schreibweisen

Jom HaScho'a (Tag des Holocausts) wird außerdem auch wie folgt geschrieben: Yom Hashoa, Yom Hashoah, Jom Hashoah, Jom Hashoa, Jom haZikaron laScho'a weLaGwura

Zuletzt geändert am 29.01.2017
Facebook
Google+
Twitter