Simchat Tora

Beschreibung

Simchat Tora (hebr. „Freude der Tora“) fällt nach jüdischem Kalender auf den 22. Tischri, somit unmittelbar auf das siebentägige Sukkotfest und zeitgleich mit Schemini Azeret (das „Schlussfest). Im gregorianischen Kalender fällt das Fest auf September oder Oktober. An diesem Tag endet der jährliche Zyklus der Tora-Lesungen. An diesem Tag wird der letzte Abschnitt des fünften Buches Moses sowie der erste Abschnitt des ersten Buches gelesen.

Traditionen, Bräuche und Speisesitten

Brauch in vielen jüdischen Gemeinden ist es die Torarollen an diesem Tag in einer Prozession durch die Synagoge zu tragen. Sämtliche Torarollen werden aus dem Schrank genommen und sieben Mal um die Vorlesebühne getragen – teils gar durch die Straßen. Den Trägern folgen meist die Kinder während die Gemeinde tanzt und singt.

Kinder erhalten an diesem Tag spezielle Fähnchen und werden mit Süßigkeiten beschenkt. Der Feiertag ist daher bei Kindern sehr beliebt.

Wichtige Informationen zu Ihrer Reise

Mietwagenstationen (außer am Flughafen) bleiben an Simchat Tora geschlossen. Am Vortag schließen die Mietwagenstationen bereits zur Mittagszeit.

Einige Hotels setzen eine Mindestanzahl an Übernachtungen voraus.

Die Öffnungszeiten der Museen sollten vor Besuchen geprüft werden, teils weichen diese von regulären Werktagen ab. Nationalparks sind geöffnet und beliebtes Reiseziel vieler Israelischer Familien.

Der Flughafenbetrieb läuft wie gewohnt. Die Grenzübergänge nach Jordanien sind zu den üblichen Zeiten geöffnet. Wir empfehlen dies jedoch vorab zu prüfen.

Termine

  • 12.10.2017 bis 12.10.2017
  • 01.10.2018 bis 01.10.2018
  • 21.10.2019 bis 21.10.2019
  • 10.10.2020 bis 10.10.2020
  • 28.09.2021 bis 28.09.2021

Israelreisen zu Simchat Tora ...

Weitere Schreibweisen

Simchat Tora wird außerdem auch wie folgt geschrieben: Torafest, Simchat Thora, Torafreudenfest, Torafreude, Simchas Torah, Simchath Torah, Simchat Torah

Zuletzt geändert am 21.10.2016
Facebook
Google+
Twitter