Reiseinformationen

Prospekt (pdf)

Reiseinformationen

8-tägige Aktivreisen

"Wir werden täglich zwischen 4 bis 6 Stunden wandern, wobei die Wanderstrecken sehr unterschiedlich sein werden. Trittsicherheit, Schwindelfreiheit und eine gute Kondition sind erforderlich. Es wird genügend Zeit bleiben, um die  Besonderheiten des Landes zu entdecken, und an einigen Plätzen ist auch ein Badeaufenthalt vorgesehen. Eine Übernachtung bei Gastfamilien in unserer Partnerstadt Jokneam gehört mit zu unserem Programm. Die Teilnehmer der Wanderreise  2014 kamen mit sehr vielen positiven Eindrücken zurück und erinnern sich heute noch gerne daran"
- Gerhard Hermann, Freundeskreis Wiehl/Jokneam e. V.


Preis auf Anfrage

Termine

Tag Beschreibung Ort
1
Anreise

Busfahrt von Wiehl nach Düsseldorf. Linienflug von Düsseldorf nach Tel Aviv (06:00 – 11:15 Uhr). Begrüßung durch die Reiseleitung und anschließend Fahrt an den See Genezareth. Check-In im Kibbuz Sha’ar Hagolan. Abendessen und Übernachtung.

Kibbuz Sha'ar Hagolan, See Genezareth
2
See Genezareth und Golan

Wir wandern den letzten Teil des Jesus Trails, einen der schönsten Wanderwege Israels: Von den Arbel Klippen geht es hinab nach Magdala (Wanderung: mittelschwer, ca. 2 Stunden). Besichtigung der Ausgrabungen von Magdala. Anschließend Fahrt zu einem Weingut auf den Golanhöhen. Weinverkostung und Erläuterungen zur politischen Lage auf den Golan-Höhen an der Grenze zu Syrien. Rückfahrt zu unserer Unterkunft und Zeit zur Erholung im Schwimmbad des Kibbuzes. Abendessen und Übernachtung im Kibbuz.

Kibbuz Sha'ar Hagolan, See Genezareth
3
Galiläa

Nach einem Frühstück im Speisesaal des Kibbuzes fahren wir zur mittelalterlichen Nimrod-Festung aus dem 13. Jahrhundert. Wanderung von der Festung durch den knapp 20 Hektar großen Nimrod-Nationalpark zur Jordanquelle Banias (mittel bis schwer, absteigend, wenig Schatten, ca. 3-4 Stunden). Anschließend Badezeit und Erholung im Sachne Nationalpark (Gan Hashlosha) mit seinen natürlichen 28° warmen Quellen. Abendessen und Übernachtung im Kibbuz.

Kibbuz Sha'ar Hagolan, See Genezareth
4
Karmelgebirge

Heute stehen zwei Wanderungen im Karmel-Gebirge auf unserem Programm. Wir beginnen mit der Wanderung auf einem Teilstück des „Shvils“ (Israel National Trail) von Beit Chanania zur Quelle Ein Zur (einfach, ca. 3 Stunden). Unserer zweite Wanderung führt uns durch den Nesher Park bei Haifa und über die 70 Meter lange Hängebrücke des Parks (einfach, ca. 45 Minuten). Weiterfahrt zur Partnerstadt Jokneam. Abendessen und Übernachtung bei Gastfamilien.

Gastfamilien in Jokneam
5
Jordantal / Totes Meer

Früher Start in den Tag. Wir fahren zum Toten Meer, dem tiefsten bewohnten Ort unseres Planeten. Wanderung durch eines der schönsten Täler des Landes, das Wadi Qelt (mittel bis schwer, sehr warme Temperaturen, ca. 5 Stunden). Anschließend haben wir die Möglichkeit für ein Bad im kibbuz-eigenen Strand am Toten Meer. Weiterfahrt zu unserer Unterkunft am Toten Meer: Kibbuz Kalia. Abendessen und Übernachtung.

Kibbuz Kalia, Totes Meer
6
Totes Meer und nördliche Negev-Wüste

Fahrt zum Nationalpark Ein Gedi, eine Oase mitten in der Wüste. Wanderung zu den oberen Wasserfällen und natürlichen Becken (Bademöglichkeit!) (mittel, aufsteigend, ca. 3-4 Stunden). Weiterfahrt in den Negev und zu den Höhlen von Beit Guvrin. Ein höchst eindrucksvolles Höhlensystem durchlöchert dieses Gebiet. Die riesigen Kalksteinhöhlen wurden über die Jahrhunderte von verschieden Völkern für eine Vielzahl unterschiedliche Zwecke unter anderem als Wohnräume, Synagogen, Kirchen, Lagerräume und Werkstätten genutzt (einfach, 1-2 Stunden). Anschließend Fahrt nach Abu Gosh bei Jerusalem. Unterkunft im Gästehaus Notre Dame Arche D‘alliance. Abendessen und Übernachtung.

Gästehaus Notre Dame Arche D‘alliance, Abu Gosh
7
Abu Gosh

Am letzten vollen Tag in Israel folgen wir mit einer Wanderung entlang des Israelischen Nationalwanderweges („Shvil“) vom Kibbuz Tzuba oder Stataff auf dem Wanderweg nach Ein Kerem bei Jerusalem (mittel bis schwer, ca. 3 Stunden). Den Tag und auch die Reise schließen wir mit dem Besuch Jerusalems ab. Besichtigung der Altstadt gemeinsam mit unserem Reiseleiter. Rückfahrt zur Unterkunft. Abendessen und Übernachtung.

Gästehaus Notre Dame Arche D‘alliance, Abu Gosh
8
Abreise

Heute heißt es Abschied nehmen. Transfer zum Flughafen. Abflug um
12:15 – 16:00 Uhr von Tel Aviv nach Düsseldorf. In Deutschland
gelandet bringt uns der Bus zurück nach Wiehl.

Programmänderungen vorbehalten!

Termine

Anmeldung offen
Termin garantiert
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung geschlossen
Status Reisedatum Guide Anmeldeschluss Preis

Enthaltene Leistungen

  • Transfer von Wiehl zum Flughafen und zurück
  • Linienflug mit Germania ab/bis Düsseldorf inkl. aller Gebühren, Zuschläge und Steuern
  • Gruppentransfer in Israel bei Ankunft und Abflug
  • 7 Übernachtungen in Israel laut Reiseverlauf
  • Verpflegung auf Halbpensionsbasis
  • deutschsprachiger, lizenzierter Reiseleiter
  • Rundfahrt und Ausflüge im modernen, klimatisierten Reisebus gemäß Reiseverlauf
  • Eintrittsgelder inkl. Weinverkostung gemäß Reiseverlauf
  • Haftpflichtversicherung
  • Gepäckträgerkosten in den Hotels

Zubuchbare Leistungen

Einzelzimmer

Exkludierte Leistungen

  • zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • Trinkgelder (erwartet werden pro Pers./Tag: 3,- € Guide / 2,- € Busfahrer / 1,- € Hotelpersonal)
  • Gepäck-, Reiserücktritts-, Unfall- und Auslandskrankenversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • alle oben nicht erwähnten Leistungen

Zahlungsinformationen

Bei Anmeldung 200,00 EUR.
Bis spätestens 4 Wochen vor Abflug ist der Restbetrag zu bezahlen.

Stornobedingungen

Bei Stornierung fallen folgende Gebühren (pro Person) an:
  • bei Rücktritt bis 95 Tage vor Abflug: 150,00 EUR
  • ab 94 bis 29 Tage vor Abflug: 30% des Reisepreises
  • ab 28 bis 15 Tage vor Abflug: 50% des Reisepreises
  • ab 14 bis 7 Tage vor Abflug: 60% des Reisepreises
  • ab 6 Tagen vor Abflug bzw. bei Nichterscheinen: 100% des Reisepreises

Allgemeine Reisebedingungen

Es gelten desweiteren die allgemeinen Reisebedingungen von Scuba-Reisen

Zuletzt geändert am 09.08.2016
Facebook
Google+
Twitter