Reiseinformationen

Prospekt (pdf)

Reiseinformationen

15-tägige Pilgerreise

„Liebe Freunde und Interessierte,
es ist uns eine Freude, Sie zu dieser besonderen Israel-Jordanien-Rundreise einzuladen.
Vielleicht hatten Sie schon immer den Traum einmal im Leben Israel und Jordanien zu besuchen.
Diese Reise ist geeignet für „Erstreisende“ genauso wie für solche, die schon in Israel oder Jordanien waren und erneut Sehnsucht haben, Land, Leute, Kulturen und vor allem die Bibel besser zu verstehen.
Wenn Sie nicht die Zeit haben, die ganze 15-tägige Israel-Jordanien-Reise mitzumachen, besteht auch die Möglichkeit nur die zehntägige Israelreise mitzuerleben.
Wir freuen uns, Ihnen ein äußerst attraktives und abwechslungsreiches Programm anbieten zu können.
Zuerst werden wir Untergaliläa kennenlernen, bevor wir an den See Genezareth reisen und dann die Schönheit Obergaliläa kennenlernen. Diese Gegenden waren Wirkungsbereiche vieler Propheten der Bibel. In besonderer Weise lebte und wirkte aber auch der Herr Jesus in dieser Gegend. Danach werden wir Jerusalem kennenlernen. Diese viertausend Jahre alte Stadt ist noch heute so faszinierend wie zur Zeit König Davids, der die Stadt in besonderer Weise ausbaute.
Nach der Entdeckung der atemberaubenden Schönheit dieser Stadt geht es weiter in den Süden an die jordanische Grenze. Dabei durchqueren wir die Weiten der Wüste mit ihrer bizarren Einsamkeit.
Jordanien war schon immer ein fester Bestandteil des biblischen Landes und ist auf das engste mit der Geschichte Israels verflochten. Durch dieses Land zog Israel auf dem Weg von Ägypten in das Gelobte Land. Neben der Felsenstadt Petra und der Wüste Wadi Ram werden wir auch das Gebiet der israelitischen Stämme Gad, Ruben und zum Teil auch Mannasses besser kennenlernen. Hier haben Jakob, Mose, Aaron, Bileam, Johannes dem Täufer und viele andere gewirkt.
Machen sie auch Ihre Freunde und Ihre Bekannten auf dieses besondere Reiseangebot aufmerksam und laden Sie sie ein mitzukommen! Wir freuen uns sehr, Sie in Israel und Jordanien mit einem herzlichen Schalom und Salam begrüßen zu dürfen!“
-- Ihr Jurek Schulz, Referent für Theologie und Judaistik bei AMZI
-- Ihr Jens-Peter Gast, Pastor. i. R. FeG Dessau


ab 2.819,00 €

Termine

Tag Beschreibung Ort
1
(14.05.2021)
Anreise

Flug nach Tel Aviv (07:50 – 09:15 Uhr, Frankfurt – Wien // 10:25 – 14:50 Uhr, Wien – Tel Aviv), Treffen der Reiseteilnehmer im Flughafen. Unser israelischer Reiseleiter wird uns mit einem herzlichen «SHALOM» begrüßen. Kurze Fahrt zu unserem vier Sterne Hotel Leonardo Suite Bat Yam bei Tel Aviv, in bester Lage direkt am Strand. Abendessen und Übernachtung für zwei Nächte.

Hotel Leonardo Suite (****), Bat Yam/Mittelmeerküste
2
(15.05.2021)
Ayalon Institut – Tel Aviv-Jaffa

Nach einem feinen israelischen Frühstücksbuffet fahren wir zum Kibbuz Rehovot. Wir besuchen das Ayalon Institut. Die einstige Munitionsfabrik der Untergrundbewegung Haganah zur Unabhängigkeit Israels ist heute ein Museum. Wir fahren weiter nach Jaffo. Es ist der «Hafen Jerusalems», an dem der Prophet Jona ins Boot stieg, das Zedernholz für den Tempelbau ankam und Petrus die Vision des leinenen Tuches erlebte. Vom antiken Siedlungshügel, umrahmt von Palmen, blicken wir auf die gesamte Skyline Tel Avivs und das türkisblaue Meer. Wir begeben uns auf eine Stadtrundfahrt in die pulsierende Stadt Tel Aviv. Viele Gebäude im Zentrum wurden in den 30-er Jahren von geflohenen deutsch-jüdischen Architekten im Bauhausstil errichtet. Sie gehören heute zum UNESCO-Weltkulturerbe. Außenbesichtigung der Unabhängigkeitshalle. Rückkehr in unser Hotel. Nach dem Abendessen besucht uns Andy Ball von der Israel Bible Society, der sehr viel Spannendes über seine Tätigkeit in Tel Aviv zu berichten weiß.

Hotel Leonardo Suite (****), Bat Yam/Mittelmeerküste
3
(16.05.2021)
Shilo – Kfar Tapuach – Bet Shean

Ein besonderer Höhepunkt erwartet uns heute. Denn heute beginnt das jüdische Schawuot-Fest. Wir fahren ins biblische Kernland von Samarien. Erster Halt ist Shilo, wo sich viele Jahre das Heiligtum mit der Stiftshütte befand. Hier tauchen wir in die biblischen Geschichten zur Richterzeit ein und sehen während einer gelungenen Multimedia-Präsentation eine Zusammenfassung des biblischen Schauplatzes. Weiterfahrt nach Kfar Tapuach, eine orthodoxe jüdisch-israelische Siedlung im Westjordanland. Dort treffen wir Rivka, eine Einwohnerin des Ortes. Sie leitet die Arbeit von Tal Binjamin. Im Gespräch hören wir vieles über die Motivation der Bevölkerung, hier zu leben, sowie über den Alltag vor Ort. Weiter geht es mach Bet Shean. Es war die einzige Stadt des heidnischen Zehnstädtebundes, die westlich des Jordans lag. Auf der Stadtmauer wurden die Köpfe Sauls und seiner Söhne aufgespießt. Wir erkunden das Ausgrabungsareal, das zu den größten des Landes zählt. Der Rundgang versetzt uns in die urbane Kultur des Landes in der griechisch-römischen Zeit, in der auch Jesus lebte. Weiterfahrt zu unserem gepflegten Kibbuz-Gästehaus Shaár Hagolan. Abendessen und Übernachtung (3 Nächte).

Kibbuz Sha'ar Hagolan (***), See Genezareth
4
(17.05.2021)
Bootsfahrt auf dem See Genezareth – Berg Arbel – Biblisches Dorf Kfar Kedem

Nach dem Frühstück fahren wir an den faszinierenden See Genezareth. Dort begeben wir uns direkt aufs Wasser. Wir besteigen ein kleines Holzboot, das eigentlich ein Worship-Boot ist, das von Daniel Carmel aufgebaut wurde. Dort können wir nachempfinden, wie sich Jesus und die Jünger damals auf dem See fortbewegt haben. Ein einmaliges Erlebnis! Danach geht es mit dem Bus auf den Berg Arbel. Von hier genießen wir einen wunderschönen Überblick auf den See und das Taubental, den Weg, den Jesus oftmals von Nazareth nach Kapernaum ging. Am Nachmittag erleben wir hautnah, wie Jesus damals gelebt hat: In Kfar Kedem mitten in der üppigen Berglandschaft Galiläas wird das Leben zu biblischen Zeiten dargestellt. Wir sehen, wie damals Brot gebacken, Oliven und Wein gepresst wurde und erkunden den Eselspfad. Rückfahrt in unser Kibbuz-Gästehaus. Heute Abend freuen wir uns auf ein Treffen mit Daniel Yachav von der Pniel-Gemeinde in Tiberias.

Kibbuz Sha'ar Hagolan (***), See Genezareth
5
(18.05.2021)
Gamla – Golan Winery – Misgav Am

Auf schöner Strecke fahren wir heute in das geopolitisch wichtige Gebiet der Golanhöhen. Unser nächster Halt ist Gamla, welches in der Antike Provinzhauptstadt der jüdischen Golanregion war. Danach besichtigen wir die berühmte Golan Hights Winery und haben Gelegenheit, den hier produzierten Wein zu kosten. Am Nachmittag führt unser Weg zum Kibbuz Misgav Am. Dort an der israelisch-libanesischen Grenze haben wir Gelegenheit mit den stationierten Soldaten ins Gespräch zu kommen. Rückfahrt zum Kibbuz, Abendessen und Übernachtung.

Kibbuz Sha'ar Hagolan (***), See Genezareth
6
(19.05.2021)
Jerusalem

Wir verlassen die Region rund um den See Genezareth und fahren nach Jerusalem – ein Highlight einer jeden Israelreise! Heute beginnen wir den Tag im Süden Jerusalems und erleben von der Haas-Promenade einen wunderschönen Panoramablick über die Stadt. Weiterfahrt auf den Ölberg. Dort genießen wir ebenfalls einen herrlichen Blick hinüber zur «Stadt des großen Königs» und zum Tempelplatz. Über den «Prophetenweg» spazieren wir an der Dominus Flevit Kirche vorbei zum Garten Gethsemane. Wir staunen über die uralten Ölbäume. Zu Fuß durchqueren wir das Kidrontal und erreichen die Altstadt, wo wir auf einem Rundgang das Jaffator und die Christ Church sehen. Die Kirche ist die älteste protestantische Kirche Jerusalems mit synagogalen Elementen im Innenraum. Der erste Bischof war ein Jesus gläubiger Jude. Anschließend darf ein Abstecher zum arabischen Basar nicht fehlen. Danach eine kurze Fahrt in das Gästehaus Beit Al Liqa in Beit Jala bei Bethlehem. Dort sind wir sind Gäste von Johny und Marlene Schahwan, Gründer- und Leiterehepaar dieses bedeutenden Werkes. An einen der Abende werden wir vieles über die Arbeit in der muslimisch-arabischen Gesellschaft, sowie über das Leben in den palästinensischen Autonomiegebieten hören. Unterkunft. Abendessen und Übernachtung (4 Nächte).

Gästehaus Beit Al Liqa (***s), Beit Al Liqa/Betlehem
7
(20.05.2021)
Jerusalem (2)

Wir fahren auf den Hügel, von dem aus das ganze Land regiert wird: Zum Regierungsviertel. Wir sehen die Knesset, Israels Parlament und Symbol der einzigen Demokratie im Nahen Osten! Dort werden wir eine Führung durch die Knesset haben. Vor der Knesset steht die berühmte Menorah (7-armiger Leuchter) – ein Geschenk der Engländer. Anschließend besuchen wir den Herzlberg und werden eine beeindruckende museumspädagogische Arbeit über die Entwicklung des Zionismus erleben, die zum Staat Israel geführt hat. Nicht weit entfernt ebenfalls in der Neustadt liegt die zentrale Holocaustgedenkstätte Yad Vashem. Vielfältige Exponate und zeitgeschichtliche Dokumente sind dort ausgestellt. Sie sind ergreifend und mahnend für Jeden. Erst nach diesem Besuch wird das Wunder der Staatsgründung deutlich.

Gästehaus Beit Al Liqa (***s), Beit Al Liqa/Betlehem
8
(21.05.2021)
Ein Kerem – Shabbat

Wir fahren zum herrlichen Stadtteil Ein Kerem, wo der Überlieferung nach Johannes der Täufer gelebt hat. Dort besuchen wir die messianische Begegnungsstätte Beit Netanael. Die Leiterin, Rachel, wird über ihr Leben als messianische Jüdin in Israel erzählen. Wir fahren anschließend zum größten Obst- und Gemüsemarkt der Stadt, der Mahane Yehuda. Jüdische Familien erledigen letzte Besorgungen kurz vor Beginn des Shabbats. Ebenso ist auch ein Treffen mit der Israel Bible Society am Jaffator möglich. Wir werden am Jaffator den Rest des Tages zur freien Verfügung haben. Von dort können wir uns erneut in das jüdische Viertel und zur Klagemauer (Kotel/ Westmauer) begeben, wo wir die besondere Atmosphäre des Sabbats erleben können.

Gästehaus Beit Al Liqa (***s), Beit Al Liqa/Betlehem
9
(22.05.2021)
Bethlehem – Hirtenfelder – Herodion

Fahrt in die Altstadt von Bethlehem, dem Geburtsort von David und Jesus. Herzstück Bethlehems ist die ehrwürdige Geburtskirche, ein wuchtiger, festungsartiger Bau, der auf das 6. Jahrhundert zurückgeht. Eine Besichtigung ist leider nur bedingt möglich, da seit Jahren Bauarbeiten ausgeführt werden. Anschließend machen wir einen Spaziergang durch die schmalen Altstadtgassen. Eine besondere Begegnung ist die Arbeit von Life Gate. Eine der ganz wenigen Einrichtungen, die sich um körperlich und geistig benachteiligte palästinensische Kinder kümmern. Eine der imposantesten archäologischen Ausgrabungen der letzten Jahre ist der „künstliche Berg“, das Herodion, das Grabmal Herodes des Großen. Wir werden dort erneut in die jüdische Geschichte eintauchen.

Gästehaus Beit Al Liqa (***s), Beit Al Liqa/Betlehem
10
(23.05.2021)
Bethlehem – Totes Meer – Arad – Eilat

Heute begeben wir uns in den tiefen Süden Israels, nach Eilat am Roten Meer. Auf dem Weg dorthin halten wir in Massada. Mit der Seilbahn werden wir auf das Plateau hochfahren und diesen geschichtsträchtigen Ort näher kennenlernen. Mittagespause an einem Badestrand des Toten Meeres. Möglichkeit für ein kurzes Bad im salzhaltigen Wasser des Toten Meers, ein einmaliges Erlebnis. Auf der Weiterfahrt nach Arad besuchen wir die eindrückliche «Fountain of Tears», ein meisterhaftes Kunstwerk, das den gekreuzigten Jesus mit dem Holocaust in einen Dialog stellt. Weiterfahrt durch die Wüste Negev nach Eilat. Auf einer kurzen Stadtrundfahrt erhalten wir eine interessante Einführung über den beliebten Ferienort am Roten Meer. Abendessen und Übernachtung (1 Nacht).

Kibbuz Eilot (***), Eilat/Rotes Meer
11
(24.05.2021)
Aqaba – Wadi Rum – Petra

Nach dem Frühstück überqueren wir die Grenze. Unser jordanischer Reiseleiter empfängt uns mit einem herzlichen «Ahalen Bikom»! Zunächst sehen wir auf einer Stadtrundfahrt die jordanische Hafenstadt Aqaba. Nun geht es bergauf in der Landschaft Edoms. Die imposante Gebirgskette nördlich von uns ist der mehrfach in der Bibel erwähnte Berg Seir. Wir erreichen Wadi Rum, ein Inbegriff der Naturschönheit der Wüste. Besonders bekannt wurde das Gebiet durch den Film Lawrence von Arabien, der hier gedreht wurde. Bei einer Wanderung stimmen wir uns auf diese einzigartige Wüstenlandschaft ein. Anschließend besteigen wir einen Geländewagen und erkunden diese wildromantische Landschaft. Weiterfahrt zu unserer Unterkunft Hotel Petra Palace, bei Petra. Abendessen und Übernachtung (2 Nächte).

Hotel Petra Palace (***), Wadi Musa/Jordanien
12
(25.05.2021)
Felsenstadt Petra

Petra, Höhepunkt einer jeden Jordanien-Reise, gehört zu den eindrucksvollsten Stätten der Welt! Die «rosarote Stadt» Petra wurde um die Zeitenwende vom geheimnisvollen arabischen Händlervolk der Nabatäer im Schutz der Berge des Landes Edom erbaut. Die Wiederentdeckung dieser außergewöhnlichen Stadt, welche in Vergessenheit versunken war, geht auf das Jahr 1812 zurück und wir verdanken dies dem Basler Ludwig Burckhardt. Wir werden den ganzen Tag diese ehemalige Hauptstadt des Nabatäerreiches besichtigen. Es besteht die Möglichkeit, neben der geführten Tour die faszinierenden Ausgrabungen in eigenem Tempo zu besichtigen und auf sich wirken zu lassen. Die grandiose Felslandschaft um Petra lädt auch zum gemütlichen Verweilen und Spazieren ein. Abendessen und Übernachtung.

Hotel Petra Palace (***), Wadi Musa/Jordanien
13
(26.05.2021)
Kerak – Machärus – Madaba – Berg Nebo

Nach dem Frühstück fahren wir an der Route der antiken Königsstraße entlang, Richtung Norden. Vorbei am Wadi Hassa an, das in der Forschung als der biblische Bach Sered identifiziert wird. Dann kommen wir nach Kerak, dem biblischen Kir Moab. An der Kreuzritterfestung lesen wir einige der biblischen Erwähnungen des Ortes vor. Weiter geht es entlang des Toten Meeres zur hasmonäisch-herodianischen Wüstenfestung Machärus, wo Johannes der Täufer enthauptet wurde. Wir werden die Ausgrabungen besichtigen und auf das Leben Johannes des Täufers eingehen. In Madaba werden wir erstaunt sein, eine der ältesten Karten Jerusalems kennenzulernen. Weiter geht es zum Berg Nebo. Von dort blicken wir in Richtung Westen und haben denselben imposanten Ausblick, den Moses auf das Gelobte Land hatte. Abends können wir die Zeit zum Baden und Relaxen in den heißen Quellen unserer Unterkunft nutzen. Abendessen und Übernachtung im Hotel Ma´in Hot Springs, 2 Nächte.

Hotel Ma'in Hot Springs (****s), Ma'in/Jordanien
14
(27.05.2021)
Betanien – (Jerash) Gerasa – Mahanajim

Nach dem Frühstück fahren wir an den Jordan bei Bethanien jenseits des Jordans, wo Johannes der Täufer taufte. Auf einem Hügel in der Nähe erinnert eine kleine Kapelle an die Entrückung des Elia. Sie fand auch hier in der Gegend statt. Danach besuchen wir Jerash/Gerasa, das auch «Pompeji des Ostens» genannt wird. Gerasa war eine der prachtvollsten Städte der Dekapolis. Vor Ort sehen wir beeindruckende Überreste besonders aus römischer Zeit. Wir kommen in den nordwestlichen Teil Jordaniens, ins biblische Gilead. Nördlich von Amman halten wir an einem Aussichtspunkt auf den Fluss Jabbok. An diesem Fluss kämpfte Jakob mit dem Engel Gottes, der ihm seinen neuen Namen gab, Israel. Rückfahrt zur Unterkunft, Abendessen und Übernachtung.

Hotel Ma'in Hot Springs (****s), Ma'in/Jordanien
15
(28.05.2021)
Abreise

Jede schöne Reise geht einmal zu Ende und wir nehmen Abschied mit vielen Erinnerungen im Gepäck! Fahrt mit dem Bus zum Flughafen Amman. Wir wünschen eine gute Heimreise mit vielen nachhaltigen Eindrücken und Erlebnissen aus den biblischen Ländern! Rückflug 16:10 – 19:05 Uhr, Amman – Wien // 20:10 – 21:40 Uhr, Wien – Frankfurt.

Programmänderungen vorbehalten!

Termine

Anmeldung offen
Termin garantiert
Anmeldung auf Warteliste
Anmeldung geschlossen
Status Reisedatum Guide Anmeldeschluss Preis
14.05.2021 bis 28.05.2021
Pfingsten Pfingstferien (BE, HB, TH, SH, ST, SN, NI, HH, MV)
01.02.2021 2.819,00 € Anmelden

Enthaltene Leistungen

  • Linienflug von Frankfurt nach Tel Aviv und zurück (andere Flughäfen auf Anfrage möglich)
  • Flughafen- und Sicherheitsgebühren, Luftverkehrssteuer, Kerosinzuschlag (Stand August ´20)
  • 14 Übernachtungen in den oben genannten Unterkünften im Doppelzimmer
  • Verpflegung auf Halbpensionsbasis
  • Rundreise im klimatisierten Reisebus laut Programm
  • Führung mit deutschsprachigem, lizenzierten Reiseleiter laut Programm
  • Theologische Leitung: Jurek Schulz (amzi)
  • Eintrittsgelder und Parkgebühren laut Programm
  • kostenfreies Gruppenvisum für Jordanien
  • Gepäckträgerkosten am Flughafen und in den Hotels

Zubuchbare Leistungen

Teilnahme an "nur Israel"/"nur Jordanien", Trinkgelder sowie Grenzgebühren in Rechnung stellen, Zubringer (Flug) gewünscht, Einzelzimmer

Exkludierte Leistungen

  • Grenzgebühren für Grenzübertritt Israel nach Jordanien (ca. 26,- €)
  • An- und Abreise in Deutschland
  • Auslandskranken- und Reiserücktrittsversicherung
  • persönliche Ausgaben
  • zusätzliche Mahlzeiten und Getränke
  • landesübliche Trinkgelder (erwartet pro Person/Tag: Hotels 1,-€, Busfahrer 2,50 €, Guide 3,50 €)
  • alle nicht erwähnten Leistungen

Zahlungsinformationen

Anzahlung in Höhe von 10% (max. jedoch 250,- EUR pro Person) sofort nach Eingang der Bestätigung
Restzahlung bis 28 Tage vor Abflug

Stornobedingungen

Bei Stornierung fallen folgende Gebühren (pro Person) an:
  • bis 95 Tage vor Abflug: 10% des Reisepreises/max. 250,- EUR pro Person
  • 94 bis 65 Tage vor Reisebeginn: 30% des Reisepreises
  • 64 bis 32 Tage vor Reisebeginn: 50% des Reisepreises
  • 31 bis 15 Tage vor Reisebeginn: 75% des Reisepreises
  • 14 bis 8 Tage vor Reisebeginn: 90% des Reisepreises
  • ab dem 7. Tag vor Reisebeginn bzw. bei Nichterscheinen zum Abflug: 100% des Reisepreises

Mindestteilnehmerzahl

Die Gruppe wird bei einer Mindestteilnehmerzahl von 21 durchgeführt.
Bei Nichterreichen der angegebenen Mindestteilnehmerzahl behalten wir uns den Rücktritt vom Reisevertrag bis 4 Wochne vor Abreise vor. Bei Rücktritt durch uns als Reiseveranstalter wird dem Reisenden der eingezahlte Reisepreis unverzüglich erstattet.

Allgemeine Reisebedingungen

Es gelten desweiteren die allgemeinen Reisebedingungen von Scuba-Reisen GmbH.

Information für Personen mit eingeschränkter Mobilität

Unsere Rundreisen sind für Personen mit eingeschränkter Mobilität grundsätzlich nicht geeignet.
Sie sind mobilitätseingeschränkt, möchten aber gerne an einer unserer Reisen teilnehmen, so nehmen Sie bitte Kontakt mit uns auf.

Zuletzt geändert am 26.08.2020
Facebook
Twitter